Gottesdienst mit Prädikantin Monika Nuding-Rieger

Zum Video hier klicken

 

Musik zum Eingang

Begrüßung/Votum/Wochenspruch

Psalmgebet                            Psalm 23 (711)

Der Herr ist mein Hirte,

mir wird nichts mangeln.

Er weidet mich auf einer grünen Aue

und führet mich zum frischen Wasser.

Er erquicket meine Seele.

Er führet mich auf rechter Straße

um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,

fürchte ich kein Unglück;

denn du bist bei mir,

dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch

im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl

und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,

und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.

 

Eingangsgebet, Stilles Gebet

Schriftlesung                          Joh 10,11-16

Lied vor der Predigt              Es kennt der Herr die Seinen
Nr. 358,1-4

1. Es kennt der Herr die Seinen / und hat sie stets gekannt, / die Großen und die Kleinen / in jedem Volk und Land; / er lässt sie nicht verderben, / er führt sie aus und ein, / im Leben und im Sterben / sind sie und bleiben sein.

2. Er kennet seine Scharen / am Glauben, der nicht schaut / und doch dem Unsichtbaren, / als säh er ihn, vertraut; / der aus dem Wort gezeuget / und durch das Wort sich nährt / und vor dem Wort sich beuget / und mit dem Wort sich wehrt.

3. Er kennt sie als die Seinen / an ihrer Hoffnung Mut, / die fröhlich auf dem einen, / dass er der Herr ist, ruht, / in seiner Wahrheit Glanze / sich sonnet frei und kühn / die wunderbare Pflanze, / die immerdar ist grün.

4. Er kennt sie an der Liebe, / die seiner Liebe Frucht / und die mit lauterm Triebe / ihm zu gefallen sucht, / die andern so begegnet, / wie er das Herz bewegt, / die segnet, wie er segnet, / und trägt, wie er sie trägt.

Predigttext und Predigt

Lied nach der Predigt           Du bist derWeg und die Wahrheit und das Leben Nr. 619,1-3

Du bist der Weg und die Wahrheit und das Leben. / Wer dir Vertrauen schenkt, für den bist du das Licht. / Du willst ihn leiten und ihm wahres Leben geben, / ewiges Leben, wie dein Wort es verspricht. / Du willst ihn leiten und ihm wahres Leben geben, / ewiges Leben, wie dein Wort es verspricht.

 

1. Das Brot bist du für den, der Lebenshunger hat. / Und wenn er zu dir kommt, machst du ihn wirklich satt.

Johannes 6,35

 

2. Die Tür bist du für den, der an sich selbst verzagt. / Du machst ihn frei, wenn er ein Leben mit dir wagt.

Johannes 10,9

 

 

3. Der Hirte bist du dem, den Lebensangst verwirrt, / begleitest ihn nach Haus, dass er sich nicht verirrt.

Johannes 10,11.14

 

Fürbittgebet und Vaterunser       

Lied zum Ausgang                Christ ist erstanden
Nr. 99

Christ ist erstanden/ von der Marter alle;/ des solln wir alle froh sein,/ Christ will unser Trost sein./ Kyrieleis.

Wär er nicht erstanden, / so wär die Welt vergangen; / seit dass er erstanden ist, / so lobn wir den Vater Jesu Christ'. / Kyrieleis.

Halleluja, Halleluja, Halleluja! Des solln wir alle froh sein, / Christ will unser Trost sein. / Kyrieleis.

Abkündigungen

Kasualien                     

Segen

Musik zum Ausgang